Dyskalkulietherapie

Ein standardisiertes Testverfahren, die Bamberger Dyskalkuliediagnostik, gibt Aufschluss über die Fertigkeiten in den Bereichen Mathematik und Wahrnehmung.

Für jedes Kind wird ein individueller Therapieplan erstellt, der regelmäßig überprüft und gegebenenfalls angepasst wird.
Das Kind wird bei seinem aktuellen Entwicklungsstand abgeholt, dabei wird an seine individuellen Kompetenzen angeknüpft.
Zusätzlich findet in der Therapie eine Förderung mathematisch relevanter Wahrnehmungsbereiche statt.

Praxiserprobte und fundierte Konzepte, Methoden und Materialien wie die Mengenbilder von Lilo Gührs, das Trainingsprogramm „Kalkulie“ und Montessori-Materialien unterstützen den individuellen Lernprozess.
Begleitend zur Dyskalkulietherapie wird ein regelmäßiger Austausch mit den Eltern und bei Bedarf mit Schule und anderen Bezugspersonen integriert.

Die Dyskalkulietherapie findet in Einzeltherapie einmal wöchentlich statt.

Ich berate Sie gerne bei weiteren Fragen zum Therapieverlauf!